Wie man als Künstler inspiriert bleibt

Inhaltsverzeichnis:

Wie man als Künstler inspiriert bleibt
Wie man als Künstler inspiriert bleibt
Anonim

Künstler leben von Inspiration, um zu kreieren, daher kann das Gefühl, sich uninspiriert zu fühlen, ein echter Schlag für Ihre Produktivität, Motivation und Ihr Selbstwertgefühl sein. Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, sich inspirieren zu lassen, sind Sie hier genau richtig! Wir haben eine praktische Liste mit Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen helfen können. Wir beginnen damit, dass wir spezifische Möglichkeiten besprechen, wie Sie sich inspirieren lassen können, wenn Ihre kreativen Säfte aufhören zu fließen. Dann werden wir uns mehr logistischen Dingen zuwenden, wie zum Beispiel, wie Ihr Arbeitsplatz und Ihre Umgebung Ihre Kreativität beeinflussen.

Schritte

Methode 1 von 10: Sammle Bilder, die dich inspirieren

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 1

0 3 BALD KOMMEN

Schritt 1. Sehen Sie sich Ihre Sammlung an, wann immer Sie einen Schub an Kreativität brauchen

Versuchen Sie, Pinterest zu verwenden, um Bilder zu sammeln, insbesondere wenn Sie ein neues Projekt starten, um Sie zu inspirieren und Ideen zu konkretisieren. Folgen Sie Künstlern, die Sie auf Instagram bewundern, und machen Sie Screenshots ihrer Arbeit, damit Sie sie später erneut besuchen können. Bewahren Sie einen Ordner auf Ihrem Desktop oder Telefon für Ihre Sammlung auf, damit Sie ihn hinzufügen und bei Bedarf darauf zurückgreifen können.

Wenn Sie beispielsweise eine neue Serie von Zeichnungen basierend auf der Mythologie beginnen möchten, können Sie Bilder verschiedener Gottheiten in der antiken Kunst, Illustrationen aus Geschichtsbüchern, Beispiele für Zeichenstile, die Sie verwenden möchten, und Farbpaletten-Ideen sammeln

Methode 2 von 10: Spielen Sie mit Ihren Materialien herum

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 2

0 6 BALD KOMMEN

Schritt 1. Geben Sie sich selbst die Erlaubnis, ohne Druck oder Urteil zu spielen

Schnappen Sie sich Ihre Lieblingskunstmaterialien, machen Sie den Kopf frei und basteln Sie herum! Setzen Sie sich nicht unter Druck, etwas Bestimmtes zu schaffen – erkunden Sie alle Ideen, die Ihnen einfallen, und sehen Sie, was dabei herauskommt, wenn Sie sich nicht einschränken.

  • Beurteilen Sie nicht, was Sie machen, verlieren Sie sich einfach darin und genießen Sie es.
  • Wenn Sie beispielsweise Maler sind, widmen Sie einen Nachmittag dem spontanen Arbeiten ohne Skizzen oder Ideen. Spielen Sie mit Farbkombinationen, probieren Sie abstrakte Designs aus und experimentieren Sie mit neuen Texturen.

Methode 3 von 10: Sehen Sie sich die Werke Ihrer Lieblingskünstler noch einmal an

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 3

0 3 BALD KOMMEN

Schritt 1. Steigern Sie die Kreativität, indem Sie sich wieder mit Künstlern verbinden, die Sie bewundern

Ihre Lieblingskünstler haben Sie wahrscheinlich dazu inspiriert, selbst Künstler zu werden, und das ist eine starke Sache. Verbringen Sie einen Tag damit, Interviews mit kreativen Künstlern zu sehen oder zu lesen, die Sie bewundern. Hören Sie auf alles, was sie Ihnen über ihre Motivationen, Inspirationen und ihren kreativen Prozess beibringen können. Lassen Sie sich von ihrem Enthusiasmus neu beleben.

Wenn Sie beispielsweise Filmemacher sind, sehen Sie sich einige der Filme an, die Sie ursprünglich inspiriert haben, lesen Sie Interviews mit Ihren Lieblingsregisseuren und sehen Sie sich einige "Making-Of"-Dokumentationen an

Methode 4 von 10: Lernen Sie etwas Neues

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 4

0 5 BALD KOMMEN

Schritt 1. Erforsche eine neue Fähigkeit oder ein neues Konzept, das deiner Kunst zugute kommen könnte

Wenn Sie Fotograf sind, lernen Sie etwas Neues über die Bildbearbeitung. Wenn Sie Maler sind, lesen Sie über Malstile, mit denen Sie nicht vertraut sind. Schauen Sie sich kostenlose oder kostengünstige Online-Kurse an, holen Sie sich ein neues Bastelbuch oder machen Sie einen virtuellen Rundgang durch eine Kunstgalerie. Etwas Neues zu lernen kann Ihre kreativen Säfte wieder zum Fließen bringen.

Wenn Sie beispielsweise Grafikdesigner sind, verbringen Sie einen Nachmittag damit, aktuelle Designtrends zu erkunden, einen neuen Bearbeitungstrick zu erlernen, sich über Farbtheorie zu informieren oder einen Online-Kurs über Typografie zu besuchen

Methode 5 von 10: Erlaube dir, Risiken einzugehen und Fehler zu machen

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 5

0 10 BALD KOMMEN

Schritt 1. Perfektionismus erstickt Kreativität und macht Sie weniger produktiv

Das Streben nach Perfektion in Ihrer Kunst kann dazu führen, dass Sie davor zurückschrecken, neue Dinge auszuprobieren, Projekte aufzuschieben, weil Sie sich Sorgen um Fehler machen, oder Projekte nie fertigstellen, weil Sie sich in winzigen Details verzetteln. Versuchen Sie, sich daran zu erinnern, dass Perfektion eine Illusion ist; danach zu streben bedeutet, sich auf das Versagen einzustellen. Arbeite stattdessen daran, dir realistische Ziele zu setzen. Konzentrieren Sie sich auf den Entstehungsprozess und nicht auf das Endergebnis. Erlaube dir, es zu vermasseln!

  • Wenn Sie das Gefühl haben, festgefahren zu sein oder Angst davor zu haben, ein neues Projekt zu starten, fragen Sie sich: „Wovor habe ich Angst? Was ist das Schlimmste, was passieren könnte?"
  • Einige Fehler können dich inspirieren oder deine Kunst in eine ganz neue Richtung lenken.
  • Perfektionismus beginnt oft als einfaches Aufschieben, kann aber mit der Zeit zu einem Teufelskreis künstlerischer Lähmung werden.

Methode 6 von 10: Arbeiten Sie mit anderen Künstlern zusammen

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 6

1 1 BALD KOMMEN

Schritt 1. Die Arbeit mit kreativen Menschen öffnet Ihren Geist für neue Ideen

Sprechen Sie Freunde oder interessante Künstler an, um gemeinsam an etwas Coolem zu arbeiten. Betonen Sie, dass Sie möchten, dass das Projekt für alle Beteiligten zurückhaltend ist und Spaß macht. Sobald Sie sich für eine Person (oder Gruppe) entschieden haben, mit der Sie zusammenarbeiten möchten, treffen Sie sich zum Brainstorming von Themen und Ideen. Erstellen Sie einen Plan, planen Sie einige Arbeitssitzungen und Fristen mit geringem Druck ein und machen Sie sich an die Arbeit!

  • Anstatt konkrete Ideen zu entwickeln, versuchen Sie, während der Brainstorming-Sitzungen umfassende Vorschläge zu machen. Auf diese Weise kann jeder diese „Seed“-Ideen nutzen, um ein wirklich kollaboratives Projekt zu entwickeln.
  • Seien Sie offen für und respektieren Sie die Ideen aller, um verletzte Egos zu vermeiden.
  • Künstler sind manchmal skeptisch gegenüber Zusammenarbeit, aber es kann eine ziemlich wirkungsvolle Möglichkeit sein, die Kreativität zu fördern. Versuche es!

Methode 7 von 10: Verbringe mehr Zeit in der Natur

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 7

0 9 BALD KOMMEN

Schritt 1. Studien zeigen, dass die Zeit im Freien das kreative Potenzial verbessert

Die Natur kann einen erheblichen Einfluss auf Ihre Kreativität haben. Forscher einer Studie fanden heraus, dass der Aufenthalt in der Natur die Kreativität um bis zu 50 Prozent steigerte. Das ist ein großer Schub!

  • Machen Sie einen Wanderausflug, fahren Sie mit dem Fahrrad im Park, machen Sie einen Tagesausflug an den Strand, pflanzen Sie einen Garten in Ihrem Garten – es spielt keine Rolle, gehen Sie einfach nach draußen und lassen Sie sich von der Natur inspirieren.
  • Nutzen Sie die Natur, um neue Ideen zu generieren. Wenn Sie sich zum Beispiel die geometrischen Muster in der Natur ansehen, können Sie eine Idee für eine Reihe von Fotos oder Zeichnungen erhalten.

Methode 8 von 10: Machen Sie einen Spaziergang, wenn Sie sich festgefahren fühlen

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 8

0 3 BALD KOMMEN

Schritt 1. Wenn Sie etwas frische Luft schnappen, können Sie sich mental wieder aufladen

Wenn kreative Ideen einfach nicht fließen, zwingen Sie sich nicht, stundenlang auf eine leere Leinwand zu starren! Dies kann Sie in eine ziemlich ängstliche Stimmung versetzen, was nicht gerade inspirierend ist. Machen Sie einen kurzen Spaziergang durch Ihre Nachbarschaft oder besuchen Sie den örtlichen Park, damit sich Ihr Geist für eine Weile von der Kunst trennen kann.

  • Wenn Sie zum Beispiel Skizzen für ein neues Gemälde anfertigen, sich aber keines davon richtig anfühlt, versuchen Sie nicht, es zu erzwingen! Legen Sie Ihre Materialien beiseite, machen Sie einen Spaziergang und kehren Sie später zu Ihren Skizzen zurück.
  • Konzentrieren Sie sich nicht auf etwas Bestimmtes – klären Sie Ihren Geist, lassen Sie ihn schweifen oder hören Sie Musik.

Methode 9 von 10: Organisieren Sie Ihren Arbeitsbereich

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 9

0 4 BALD KOMMEN

Schritt 1. Arbeiten Sie in einem komfortablen Raum, der Ihre Kreativität fördert

Es ist schwer, sich inspirieren zu lassen oder beste Arbeit zu leisten, wenn Ihr Arbeitsplatz überladen, laut oder unangenehm ist. Richten Sie einen sicheren, ruhigen Ort für sich ein, damit Sie Ihren Geist von Ablenkungen und Arbeit befreien können. Schauen Sie sich Ihren Raum an und stellen Sie sich Fragen wie:

  • Fühlt sich mein Arbeitsbereich privat und sicher an?
  • Wie kann ich Ablenkungen in diesem Raum minimieren?
  • Sind meine Materialien organisiert und leicht zu finden?
  • Muss ich mehr natürliches Licht hereinlassen?

Methode 10 von 10: Planen Sie Ihren Tag so, dass der Kreativität Priorität eingeräumt wird

Bleiben Sie als Künstler inspiriert Schritt 10

0 1 BALD KOMMEN

Schritt 1. Nehmen Sie sich jeden Tag Zeit für Arbeit oder Brainstorming, damit die Inspiration zuschlagen kann

Wenn Sie sich nicht besonders inspiriert fühlen, können Sie sinnlosen Ablenkungen wie Social Media und Netflix nur schwer widerstehen. Priorisieren Sie Ihre Kunst, indem Sie jeden Tag die Zeit blockieren, die Sie in Ihrem Arbeitsbereich verbringen können. Brainstorme, träume, skizziere oder tue, was immer du willst, solange es mit deiner Kunst zu tun hat. Das Erfolgserlebnis, das Sie daraus gewinnen, kann Ihnen helfen, sich zu konzentrieren.

Beliebt nach Thema