Einen Song mit Logic Pro X erstellen – wikiHow

Inhaltsverzeichnis:

Einen Song mit Logic Pro X erstellen – wikiHow
Einen Song mit Logic Pro X erstellen – wikiHow
Anonim

Logic Pro X ist ein Softwareprogramm, das von Apple zum Zweck der Musikproduktion entwickelt wurde. Diese Anleitung richtet sich an Personen, die einen Hintergrund in der Musikproduktion haben und/oder mit Musiktheorie vertraut sind. Die folgenden Schritte erläutern die Grundlagen zum Einrichten und Erstellen eines Songs in Logic Pro X.

Schritte

Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 1

Schritt 1. Richten Sie Ihre Workstation ein

Bevor Sie mit der Arbeit an Logic Pro X beginnen, vergewissern Sie sich, dass alle Ihre Geräte (MIDI-Keyboard, Mixer, Mikrofon, Monitore usw.) richtig angeschlossen sind.

Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 2

Schritt 2. Öffnen Sie Logic Pro X

Stellen Sie sicher, dass Ihr Mac über ausreichend Akku verfügt, und öffnen Sie die Software. Schließen Sie andere Programme für eine optimale Leistung.

Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 3

Schritt 3. Richten Sie Ihr Projekt ein

Bevor Sie mit der Arbeit an einem Projekt beginnen, müssen Sie Tempo, Tonart und Taktart einstellen. Dies kann in der Leiste oben eingerichtet werden, die Ihre Projektinformationen anzeigt.

  • Sie können das Tempo Ihres Projekts später jederzeit ändern. Aber du kann nicht Ändern Sie das Tempo mit allen getrackten Instrumenten oder Vocals, da diese entsprechend dem Tempo, das bei der Aufnahme vorhanden war, getrackt werden. Wenn Sie in einem solchen Szenario das Tempo ändern müssen, müssen Sie diese speziellen Komponenten neu aufnehmen.
  • Es wird auch empfohlen, dass Sie Ihre "Count In"-Einstellungen vor der Aufnahme ändern, damit Sie vor Beginn der eigentlichen Aufnahme ausreichend Platz haben. Sie können dies tun, indem Sie oben in der Leiste auf die Option "Aufzeichnen" gehen, nach unten zu "Einzählen" scrollen und auswählen, was Ihnen gefällt.
Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 4

Schritt 4. Erstellen Sie einen neuen Track

Um einen neuen Track zu erstellen, navigieren Sie mit der Maus zur Option "Track" in der oberen Leiste und wählen Sie "New Track". Wählen Sie im Arrangierfenster die erste Spur aus, die Sie hinzufügen möchten.

Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 5

Schritt 5. Nehmen Sie Software-Instrumente auf

Mit Ihrem MIDI-Keyboard/Synthesizer können Sie Hunderte verschiedener Instrumente über die Bibliothek von Logic emulieren.

Klicken Sie im neuen Spurfenster auf "Software-Instrument". Wählen Sie Ihr Instrument aus und stellen Sie sicher, dass Ihre MIDI-Workstation angeschlossen und bereit ist. Drücken Sie "R" auf Ihrer Tastatur, um aufzunehmen

Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 6

Schritt 6. Verwenden Sie die Quantisierung

Um Diskrepanzen im Timing bei der Aufnahme von Software-Instrumenten zu korrigieren, können Sie diese Spur basierend auf ihrer Frequenz in der Aufnahme auf eine bestimmte Taktart quantisieren.

  • Gehen Sie dazu zunächst in den Inspektor, indem Sie in der oberen Leiste auf "Ansicht" und dann auf "Inspektor anzeigen" klicken.
  • Wählen Sie Ihren Track aus, navigieren Sie dann zur Option "Quantize" und wählen Sie Ihr spezielles Timing aus. Diese Noten richten sich automatisch nach dem von Ihnen ausgewählten Timing aus.
Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 7

Schritt 7. Nehmen Sie echte Instrumente auf

Um ein echtes Instrument aufzunehmen, können Sie entweder den Mixer anschließen oder ein Mikrofon verwenden.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Instrument/Mikrofon mit dem Mischpult verbunden und eingeschaltet ist.
  • Gehen Sie zum Fenster "Neuer Track" und wählen Sie "Audio" als Option.
  • Geben Sie Ihr Eingabegerät als den von Ihnen verwendeten Mixer und das Ausgabegerät als Kopfhörer an. Drücken Sie zum Aufnehmen "R" auf Ihrer Tastatur.
Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 8

Schritt 8. Nehmen Sie Gesangsspuren auf

Um Gesang aufzunehmen, müssen Sie ein Mikrofon verwenden, das an das Mischpult angeschlossen ist.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Mikrofon mit dem Mischpult verbunden und eingeschaltet ist.
  • Gehen Sie zum Fenster "Neuer Track" und wählen Sie "Audio" als Option.
  • Geben Sie Ihr Eingabegerät als das verwendete Mischpult an und geben Sie es als Kopfhörer aus. Drücken Sie "R", um aufzunehmen
Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 9

Schritt 9. Verwenden Sie Apple-Schleifen

Logic Pro X bietet eine große Menge vorgefertigter Audio-Loops für alle, die sie in ihrem Projekt verwenden möchten.

  • Navigieren Sie zum Fenster "Ansicht" und wählen Sie "Apple Loops anzeigen".
  • Wählen Sie die Schleife, die Sie verwenden möchten, basierend auf den angezeigten Kategorien aus. Wenn Sie auf mehrere Kategorien klicken, werden Ihre Optionen eingeschränkt.
  • Ziehen Sie den Loop und legen Sie ihn in den Bereich mit der Bezeichnung "Drag Apple Loops Here" ab.
Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 10

Schritt 10. Speichern Sie Ihr Projekt

Während Sie an Ihrem Projekt arbeiten, müssen Sie von Zeit zu Zeit speichern, damit Sie nichts von Ihrer Arbeit verlieren.

Navigieren Sie zur Option "Datei" in der oberen Leiste und wählen Sie "Speichern unter" oder "Speichern" und geben Sie Ihrem Projekt einen Namen

Erstellen Sie einen Song mit Logic Pro X Schritt 11

Schritt 11. Bouncen Sie Ihr Projekt

Egal, ob Sie mit einem Entwurf oder dem Finale fertig sind, Logic Pro X ermöglicht es Ihnen, dieses Projekt je nach Bedarf in verschiedenen Formaten zu übertragen. ("Bouncing" bezieht sich auf das Erstellen eines einzelnen Tracks, der aus einer Reihe von Tracks besteht, die Sie auswählen.)

  • Sie können Ihr Projekt als andere Audiospuren zum Mischen mit einer anderen Software, z. B. Pro Tools, aufzeichnen. Navigieren Sie in der oberen Leiste zur Option "Datei", wählen Sie "Exportieren" und klicken Sie dann auf "Alle Spuren als Audiodateien". Wählen Sie das Format der Dateien aus und klicken Sie auf "Bounce".
  • Sie können das gesamte Projekt oder einige ausgewählte Tracks bouncieren, um es sich anzuhören, als wäre es ein fertiger Song (zu diesem Zeitpunkt). Wählen Sie die einzelnen Tracks aus, die Sie im Bounce hören möchten. Navigieren Sie in der oberen Leiste zur Option "Datei", wählen Sie "Bounce" und klicken Sie dann auf "Projekt oder Abschnitt". Geben Sie Ihre Formatierungsoptionen an und wählen Sie "Bounce".

Tipps

  • Sie können einen Abschnitt Ihres Tracks loopen, um die Produktion zu erleichtern. Aktivieren Sie dazu die Loop-Option und wählen Sie die Region aus, die Sie loopen möchten. Der Loop-Button liegt direkt rechts neben der Projektinfoleiste.
  • Wenn Ihr Mikrofon keinen Ton aufnimmt:

    • Stellen Sie sicher, dass alle Kabelverbindungen hergestellt und die Phantomspeisung eingeschaltet ist. Versuchen Sie anschließend, mit diesem Mikrofon eine neue Audiospur zu erstellen
    • Wenn dies immer noch nicht funktioniert, erstellen Sie eine neue Audiospur mit dem computereigenen "Built-in-Output". Auf diese Weise können Sie feststellen, ob es sich um ein Problem mit der Hardware (Mixer/Mikrofon) oder der Software handelt. Wenn das eingebaute Mikrofon Ton aufnimmt, liegt höchstwahrscheinlich ein Problem mit der Hardware vor, für das Sie sich an den Hersteller wenden sollten.
  • Wenn Logic Pro X immer wieder abstürzt:

    • Überprüfen Sie, ob Sie die neueste Version von Logic Pro X haben. Normalerweise wird Apple, wenn ein Fehler auftritt, der zum Absturz der Software führt, in kurzer Zeit eine stabile Version veröffentlichen.
    • Schließen Sie andere Apps/Programme, die Sie ausführen (wie Safari, iMessage usw.), die Sie zu diesem Zeitpunkt nicht ausführen müssen.

Warnungen

  • Wenn Sie ein Mikrofon mit Phantomspeisung verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die Phantomspeisung erst einschalten, nachdem Sie das Mischpult angeschlossen haben.
  • Stellen Sie Ihre individuellen Audiospurpegel niemals über 0 dB, um sicherzustellen, dass kein Clipping auftritt. Dies kann die Klangqualität weiter in den Prozess hinein beeinträchtigen. Sie können die Pegel über den Mixer einstellen (drücken Sie X auf Ihrer Tastatur).
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Arbeit regelmäßig speichern!

Beliebt nach Thema