6 Möglichkeiten, Blutflecken aus Leder zu entfernen

Inhaltsverzeichnis:

6 Möglichkeiten, Blutflecken aus Leder zu entfernen
6 Möglichkeiten, Blutflecken aus Leder zu entfernen
Anonim

Blutflecken können ziemlich schwierig zu entfernen sein, besonders wenn der Fleck auf Leder ist. Mach dir keine Sorge. So lästig diese Flecken auch sein mögen, es stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Wir haben alle Ihre häufig gestellten Fragen beantwortet, damit Sie Ihr Leder im Handumdrehen wieder funktionstüchtig machen können.

Schritte

Frage 1 von 6: Wie bekommt man einen frischen Blutfleck aus Leder?

  • Blutflecken aus Leder entfernen Schritt 3

    Schritt 1. Kratzen Sie das getrocknete Blut mit einer Bürste mit steifen Borsten ab

    Führen Sie die Bürste in sanften, vorsichtigen Bewegungen über den Fleck, damit Sie Ihr Leder nicht zerkratzen.

    Frage 3 von 6: Wie entfernt man den Rest des Flecks?

  • Blutflecken aus Leder entfernen Schritt 5

    Schritt 1. Gehen Sie mit einer milden Seifenlösung über den Fleck

    Weiche einen weiteren sauberen Schwamm in einer verdünnten Mischung aus kaltem Seifenwasser ein. Tupfe den ganzen lästigen Fleck mit dem feuchten Schwamm ab und tupfe ihn mit einem trockenen, sauberen Tuch trocken.

    Reinigen Sie Blutflecken aus Leder Schritt 6

    Schritt 2. Behandeln Sie den Fleck mit 3 Tropfen Ammoniumhydroxid und 1 l (0,26 US gal) Wasser

    Da Ammoniumhydroxid eine sehr starke Chemikalie ist, tauche einen sauberen Schwamm in die Mischung und tupfe ihn zuerst auf eine winzige Stelle des Flecks. Wenn das Leder nicht beschädigt aussieht, wischen Sie den Rest des Flecks mit der verdünnten Mischung ab. Tupfe den Fleck dann mit einem Papiertuch trocken.

    Sie können Ammoniumhydroxid online oder bei Chemikalienhändlern kaufen

    Frage 5 von 6: Was ist, wenn der Fleck immer noch nicht verschwindet?

  • Blutflecken aus Leder entfernen Schritt 8

    Schritt 1. Bestimmte Chemikalien und Lösungsmittel sind nicht sicher zu verwenden

    Produkte wie Reiniger mit hohem pH-Wert, Scheuermittel, Alkohol, Butylcellosolve, Nerzöl, Wachs, Möbelpolitur und Glasreiniger können Ihr Leder auf lange Sicht beschädigen. Als Faustregel gilt, nur Produkte zu verwenden, die speziell für Leder empfohlen werden.

    Einige Quellen schlagen vor, Sattelseife zu verwenden, um Ihr Leder zu reinigen. Andere Experten wie The Leather Institute empfehlen dies jedoch nicht

    Tipps

    Wenn Sie Ihre Lederbekleidung nicht selbst reinigen möchten, können Sie sie stattdessen zu einer professionellen Reinigung bringen

    Warnungen

    • Versuchen Sie, Reinigungs- und Pflegemittel nicht direkt auf das Leder aufzutragen. Trage das Produkt stattdessen auf ein Tuch auf und behandle dann den Fleck.
    • Tragen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit beim Umgang mit Blutflecken immer Handschuhe, insbesondere wenn das Blut nicht von Ihnen stammt.
  • Beliebt nach Thema