So ersetzen Sie Parkett (mit Bildern)

Inhaltsverzeichnis:

So ersetzen Sie Parkett (mit Bildern)
So ersetzen Sie Parkett (mit Bildern)
Anonim

Holzböden können lange halten, müssen aber irgendwann ersetzt werden. Zum Glück ist es ein ziemlich einfacher Prozess! Schneide das alte Hartholz mit einer Kreissäge in Stücke und entferne dann den alten Bodenbelag. Bereiten Sie Ihren Unterboden so vor, dass er sauber und perfekt eben ist. Wählen Sie danach Ihren Ersatzboden aus und folgen Sie den Anweisungen für die Verlegung dieser bestimmten Hartholzart!

Schritte

Teil 1 von 4: Entfernen des alten Hartholzes

Holzboden ersetzen Schritt 1
Holzboden ersetzen Schritt 1

Schritt 1. Ziehen Sie Handschuhe, Knieschützer und eine Schutzbrille an

Sie werden stundenlang fleißig auf Händen und Knien arbeiten, um dieses Projekt abzuschließen, besonders wenn Sie einen großen Raum bearbeiten. Investieren Sie in ein gutes Paar Knieschoner, um Ihre Knie zu schützen. Robuste Arbeitshandschuhe schützen Ihre Hände vor Splittern und eine Schutzbrille verhindert, dass Sägemehl und andere Ablagerungen in Ihre Augen gelangen.

Holzboden ersetzen Schritt 2
Holzboden ersetzen Schritt 2

Schritt 2. Messen Sie die Dicke des aktuellen Hartholzes

Heble ein loses Brett im Boden hoch, damit du die Dicke des Holzbretts messen kannst. Sie müssen die Holzstärke kennen, bevor Sie mit dem Sägen in den Boden beginnen können, um zu verhindern, dass Ihre Kreissäge den darunter liegenden Unterboden beschädigt.

  • Die Dicke von Hartholz liegt normalerweise zwischen 0,5 Zoll (1,3 cm) und 1 Zoll (2,5 cm), aber es ist wichtig, sie zu messen, anstatt zu raten.
  • Sobald Sie die Bodendicke kennen, stellen Sie Ihr Kreissägeblatt auf diese Tiefe ein.
Hartholzboden ersetzen Schritt 3
Hartholzboden ersetzen Schritt 3

Schritt 3. Machen Sie Schnitte senkrecht zur Verlegerichtung des Holzes

Machen Sie mit einer Kreissäge einzelne Schnitte quer über den Bodenbelag, die etwa 30 bis 61 cm voneinander entfernt sind. Achten Sie darauf, dass Ihre Schnitte senkrecht zur Richtung des Holzes sind. Beginnen Sie auf einer Seite des Raums und arbeiten Sie sich systematisch zur anderen Seite vor, wobei Sie jeden Schnitt etwa 30 cm bis 61 cm auseinander halten.

  • Halten Sie Ihre Hände immer vom Kreissägeblatt fern.
  • Tragen Sie beim Betrieb der Säge eine Schutzbrille über den Augen, um sie vor Schmutz zu schützen.
Hartholzboden ersetzen Schritt 4
Hartholzboden ersetzen Schritt 4

Schritt 4. Heble das erste Hartholzbrett mit einem Brecheisen und einem Hammer hoch

Keile die Brechstange in einen der Schnitte. Klopfen Sie mit einem Gummihammer auf das Ende, um die Stange tiefer in den Schnitt zu treiben. Verwenden Sie die Stange, um das erste Stück Hartholz aus dem Boden zu hebeln. Seien Sie bei Bedarf energisch.

  • Es spielt keine Rolle, wo Sie im Raum beginnen.
  • Legen Sie einen Ablagestapel für die entfernten Bretter an.
Hartholzboden ersetzen Schritt 5
Hartholzboden ersetzen Schritt 5

Schritt 5. Entfernen Sie die restlichen Bretter

Nachdem Sie den Bodenbelag durchbrochen haben, ist der Rest der Arbeit viel einfacher. Klemmen Sie das Brecheisen unter das nächste Brett und schlagen Sie dann vorsichtig mit einem Hammer auf den Kopf des Brecheisens, um es noch tiefer zu verkeilen. Heble die Planke hoch und füge sie dem Stapel aus weggeworfenem Holz hinzu.

Wenn sich einige Teile leicht lösen lassen, können Sie es sogar mit den Händen herausziehen, solange Sie Handschuhe tragen

Teil 2 von 4: Vorbereitung des Unterbodens

Hartholzboden ersetzen Schritt 6
Hartholzboden ersetzen Schritt 6

Schritt 1. Entfernen Sie alle Nägel und Klammern im Unterboden

Verwenden Sie eine Nagelkralle und gebogene Schraubstockgriffe, um die vielen Nägel und Heftklammern hochzuziehen, die Sie nach dem Entfernen der Hartholzbretter im Unterboden finden. Es ist wichtig, alle Nägel und Klammern vom Unterboden zu entfernen, damit Sie mit einem sauberen Schiefer beginnen können.

Wenn du die Nägel und Heftklammern hochziehst, hinterlässt du eine Menge Metallreste, die auf dem ganzen Boden verstreut sind. Am einfachsten ist es mit einem großen Magneten aufzuheben! Einfach über den Boden gleiten lassen

Hartholzboden ersetzen Schritt 7
Hartholzboden ersetzen Schritt 7

Schritt 2. Schleifen Sie Farbe oder Klebstoff vom Unterboden ab (falls erforderlich)

Wie makellos Ihr Unterboden sein muss, hängt davon ab, welche Art von Ersatzboden Sie verlegen. Wenn Sie Ihren neuen Parkettboden verkleben möchten, schleifen Sie mit einem elektrischen Schleifer alle am Unterboden haftenden Farben oder Klebstoffe ab. Wenn du festgenageltes, schwimmendes oder verriegelndes Hartholz verlegst, musst du den Unterboden nicht schleifen.

Hartholzboden ersetzen Schritt 8
Hartholzboden ersetzen Schritt 8

Schritt 3. Überprüfen Sie die Ebenheit des Unterbodens

Verwenden Sie ein gerades Stück Holz, das zwischen 2 und 3 m lang ist, um Bereiche des Unterbodens zu finden, die nicht eben sind. Legen Sie die Diele einfach hin und suchen Sie nach Vertiefungen oder erhöhten Höckern. Markieren Sie alle Problemstellen, die Sie finden. Verschieben Sie die Diele in eine Richtung über den Boden, drehen Sie sie dann diagonal und gehen Sie erneut über die Oberfläche.

Es ist wichtig, dass Ihr Unterboden so flach wie möglich ist, bevor Sie einen neuen Bodenbelag darüber verlegen

Hartholzboden ersetzen Schritt 9
Hartholzboden ersetzen Schritt 9

Schritt 4. Beseitigen Sie alle Problemstellen, um den Unterboden eben zu machen

Schleifen Sie kleinere Höcker mit einem Hand- oder Schwingschleifer ab, um den Unterboden eben zu machen. Verwenden Sie zum Füllen von Vertiefungen oder niedrigen Stellen eine Ausgleichsmasse (auch als Bodenpflaster bekannt). Mischen Sie die Masse nach Packungsanweisung, füllen Sie die Dips ein und ziehen Sie dann Ihr gerades Holzstück über die Stelle hin und her, um es zu glätten und mit dem Rest des Unterbodens auszugleichen.

Hartholzboden ersetzen Schritt 10
Hartholzboden ersetzen Schritt 10

Schritt 5. Saugen Sie den Unterboden und die Umgebung gründlich ab

Verwenden Sie einen Werkstattsauger, um alle Sägespäne und kleinen Holzstücke aufzusaugen, die nach der Entfernung des Hartholzes zurückbleiben. Stellen Sie sicher, dass Sie die Metallabfälle entfernen, bevor Sie den Ladensauger herausziehen, da diese Staubsauger Metallabfälle nicht gut handhaben und dadurch beschädigt werden.

Teil 3 von 4: Verlegen des Ersatzbodens

Hartholzboden ersetzen Schritt 11
Hartholzboden ersetzen Schritt 11

Schritt 1. Wählen Sie Ihren Ersatzparkettboden aus

Sie müssen Ihren alten Boden nicht durch genau das gleiche Holz oder den gleichen Bodenbelag ersetzen, den Sie gerade entfernt haben! Wenn Sie möchten, können Sie Ihren neuen Parkettboden verkleben. Als Ersatz können Sie auch festgenagelte, schwimmende (oder verriegelnde) Parkettböden verlegen. Die Wahl liegt bei Ihnen und was Ihr Budget zulässt.

Jeder Bodenbelag erfordert einen anderen Verlegeprozess

Hartholzboden ersetzen Schritt 12
Hartholzboden ersetzen Schritt 12

Schritt 2. Lassen Sie den neuen Bodenbelag Ihrer Wahl 3 Tage akklimatisieren

Stapeln Sie Ihre neuen Dielen in dem Raum, in dem sie verlegt werden sollen, und lassen Sie sie etwa 3 Tage stehen. Holz schrumpft und dehnt sich je nach Luftfeuchtigkeit in Ihrem Zuhause aus. Es ist wichtig, dass Sie Ihr neues Holz an seine neue Umgebung gewöhnen, bevor Sie es installieren.

Wenn es nach der Verlegung zu Schrumpfen und Quellen kommt, bleiben neben anderen schwerwiegenden Problemen Lücken im fertigen Bodenbelag zurück

Hartholzboden ersetzen Schritt 13
Hartholzboden ersetzen Schritt 13

Schritt 3. Festnageln oder konstruierter Ersatzboden.

Massivholz- und Parkettböden sind gute Ersatzoptionen. Sie bieten ein schönes Finish, das viele Jahre hält. Das Vernageln des Bodenbelags ist in der Regel die langlebigste und stabilste Option. Es ist auch ziemlich zeitaufwendig.

Hartholzboden ersetzen Schritt 14
Hartholzboden ersetzen Schritt 14

Schritt 4. Alternativ Hartholz verleimen

Wenn Sie die Bretter nicht festnageln möchten, haben Sie die Möglichkeit, Hartholz mit Klebstoff zu verkleben. Es ist eine gute Wahl, hält aber nicht so lange oder ist nicht so stabil wie festgenageltes Hartholz. Das Verfahren ist dem Nail-Down-Verfahren sehr ähnlich. Befolgen Sie die Anweisungen des Klebstoffherstellers für die Verlege- und Trocknungszeiten.

Hartholzboden ersetzen Schritt 15
Hartholzboden ersetzen Schritt 15

Schritt 5. Installieren Sie einen schwimmenden Parkettboden

Schwimmende Parkettböden müssen nicht geklebt oder genagelt werden. Stattdessen greifen die Dielen über einen Nut-Feder-Mechanismus fest ineinander. Der Bodenbelag ist in der Regel vorgefertigt, sodass Sie nach dem Verlegen weder schleifen noch färben müssen.

Teil 4 von 4: Installation abschließen

Ersetzen Sie den Hartholzboden Schritt 16
Ersetzen Sie den Hartholzboden Schritt 16

Schritt 1. Reinigen und saugen Sie den Bereich gründlich ab

Wischen Sie überschüssigen Kleber mit einem Lappen ab. Saugen Sie alle zurückgebliebenen Sägespäne auf. Lagere oder entsorge alle Holzstücke, die du nicht benutzt hast. Legen Sie Nägel und Werkzeuge weg.

Ersetzen Sie Hartholzboden Schritt 17
Ersetzen Sie Hartholzboden Schritt 17

Schritt 2. Beschweren Sie die neuen Bretter 24 Stunden lang, wenn Sie Leim verwendet haben

Der Kleber kann sich nach dem Trocknen ausdehnen, wodurch die Ersatzplatten angehoben und ungleichmäßig mit den Originalplatten werden können. Um zu verhindern, dass die neuen Bretter aufsteigen, bedecke sie mit schweren Gegenständen wie Büchern, Topfpflanzen oder Werkzeugen. Entfernen Sie nach 24 Stunden die Gegenstände und genießen Sie Ihren ebenen Boden.

Ersetzen Sie den Hartholzboden Schritt 18
Ersetzen Sie den Hartholzboden Schritt 18

Schritt 3. Füllen Sie alle Löcher mit Holzspachtel, wenn Sie Nägel verwendet haben

Kaufen Sie eine Dose oder Tube Holzspachtel in einem Baumarkt und befolgen Sie die Anweisungen auf der Verpackung. Normalerweise müssen Sie den Füller einfach auf alle Löcher auftragen, die Sie hinterlassen haben, und ihn dann färben, damit der Füller sich einfügt.

Ersetzen Sie Hartholzboden Schritt 19
Ersetzen Sie Hartholzboden Schritt 19

Schritt 4. Bringen Sie die Formteile wieder an und installieren Sie die Übergangsstücke nach Bedarf

Nageln Sie Ihre Leisten immer in die Wand, wenn Sie sie wieder installieren. Nageln Sie sie nicht in den Boden. Folgen Sie der Installation von Übergangsstücken (falls erforderlich) wie Reduzierstücken, T-Formteilen und Treppenkanten.

Ersetzen Sie den Hartholzboden Schritt 20
Ersetzen Sie den Hartholzboden Schritt 20

Schritt 5. Halten Sie Ersatzplatinen für zukünftige Reparaturen bereit

Lagern Sie mehrere Ersatzböden an einem sicheren und klimatisierten Ort. Auf diese Weise haben Sie das Hartholz bereit, wenn Sie in Zukunft ein Brett reparieren oder ersetzen müssen.

Beliebt nach Thema