Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben - Gunook

Inhaltsverzeichnis:

Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben - Gunook
Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben - Gunook
Anonim

Das Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben (Stahlbetonbewehrungsstäbe) ist beim Bau von struktureller Bewehrung für Betonarbeiten häufig erforderlich. Es ist ein einfach zu verarbeitendes Material, das häufig in der Landschaftsgestaltung, Kunst und anderen Projekten verwendet wird, bei denen Metall benötigt wird, das sich relativ leicht biegen lässt. Gewöhnlicher Bewehrungsstab wird nach seinem Durchmesser in Schritten von 1/8 Zoll verkauft (was bedeutet, dass der Bewehrungsstab "#4" einen Durchmesser von 1/2 Zoll hat). Bewehrungsstäbe bis Nr. 4 können oft von Hand gebogen und geschnitten werden. Bewehrungsstäbe mit größerem Durchmesser werden normalerweise nicht außerhalb von gewerblichen oder industriellen Betonarbeiten verwendet und erfordern normalerweise spezielle Ausrüstung wie hydraulische Scheren und Biegemaschinen.

In diesem Artikel gehen wir von der Verwendung von 1/2 Zoll (Nummer 4) Bewehrung aus, die eine übliche Bewehrung im Wohn- und Betonbau ist.

Schritte

Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben Schritt 1
Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben Schritt 1

Schritt 1. Haben Sie die richtige Sicherheitsausrüstung

Betonstahl kann scharf und schwer sein und kann beim Schneiden Funken erzeugen. Tragen Sie beim Umgang mit Bewehrungsstahl immer einen Augenschutz, Hemden mit Ärmeln, lange Hosen, Handschuhe und feste Stiefel.

Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben Schritt 2
Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben Schritt 2

Schritt 2. Richten Sie einen Arbeitsbereich ein

Bewehrungsstäbe sind in sehr langen Stäben erhältlich (normalerweise 8–20 Fuß und bis zu 40 Fuß lang). Aufgrund seiner Länge, der Neigung, mit Walzzunder oder Rost bedeckt zu werden, und dem Gesamtgewicht wird Bewehrungsstahl normalerweise am besten in einem großen offenen Bereich mit wenigen Hindernissen gehandhabt. Beim Schneiden von Bewehrungsstäben entstehen oft sehr heiße Funken. Stellen Sie daher sicher, dass der Bereich frei von brennbaren Materialien ist. Der Rost und die Funken von Bewehrungsstäben können Kleidung ruinieren, also trage etwas Robustes und Altes.

Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben Schritt 3
Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben Schritt 3

Schritt 3. Messen Sie sorgfältig

Unter Berücksichtigung der Gesamtlänge kann jede Überlappung (wo Sie sie möglicherweise an ein anderes Stück binden) und insbesondere die Kurven etwas knifflig sein. Sie werden möglicherweise feststellen, dass die ersten Male, wenn Sie ein Bewehrungsstück biegen und schneiden, es kürzer oder länger ist als beabsichtigt. Dies ist häufig darauf zurückzuführen, dass die Länge des Bewehrungsstabs durch die Kurve nicht berücksichtigt wird. Es kann schwierig sein, aber Sie werden den Dreh raus bekommen. Bewehrungsstäbe lassen sich sehr einfach mit Wachskreide (wenn Sie wasserfeste Markierungen möchten) oder Kreide (oft praktisch bei Kunstprojekten, bei denen die Markierungen abgewischt werden sollen) markieren.

Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben Schritt 4
Biegen und Schneiden von Bewehrungsstäben Schritt 4

Schritt 4. Schneiden Sie Ihre Bewehrung ab

Das Schneiden von Bewehrungsstäben kann leicht mit einem Metallsägeblatt erfolgen. Sie können auch eine Säbelsäge, eine tragbare Bandsäge oder eine Schleifmaschine verwenden, die mit einer Klinge ausgestattet ist, die zum Schneiden von "Flussstahl" geeignet ist. Bewehrungsstahl neigt beim Schneiden dazu, sich herumzurollen, daher ist es oft erforderlich, auf den Stab zu treten oder beim Schneiden einen anderen stabilen Halt zu haben. Geschnittener Bewehrungsstab ist immer heiß und/oder scharf. Verwenden Sie Handschuhe und Vorsicht.

Bewehrungsstab biegen und schneiden Schritt 5
Bewehrungsstab biegen und schneiden Schritt 5

Schritt 5. Bewehrung biegen 12 Zoll (1,3 cm) oder kleiner.

Jetzt, da Sie ein auf Länge geschnittenes Stück haben, ist es Zeit, es zu biegen. Beim Biegen von Bewehrungsstäben dreht sich alles um Hebelwirkung. Legen Sie die Bewehrung auf den Boden. Verwenden Sie ein langes Metallrohr mit einem ausreichend großen Innendurchmesser und legen Sie den Bewehrungsstab in das Rohr, der etwa 15 cm von dem Punkt entfernt stoppt, an dem Sie die Biegung beginnen möchten. Stellen Sie Ihren Fuß 15,2 bis 30,5 cm (6 bis 12 Zoll) von der Stelle weg, an der Sie sich beugen möchten. Drücken Sie mit dem Fuß fest nach unten und heben Sie die Stange vom Boden ab, bis sich die Stange in dem gewünschten Winkel biegt. Es ist oft notwendig, ein Stück nach dem anderen zu biegen, wenn Sie versuchen, eine genaue Biegung zu erhalten.

Bewehrungsstab biegen und schneiden Schritt 6
Bewehrungsstab biegen und schneiden Schritt 6

Schritt 6. Andere Methoden und Tools

In den meisten Baumärkten können Sie einfache manuelle Bewehrungsbiegemaschinen mieten. Wenn Sie viele Schnitte machen müssen, ist das Mieten einer Metallkappsäge oft der effizienteste Weg, um viel Bewehrungsstahl zu schneiden.

Tipps

  • Enge Biegungen erfordern fast immer einen Schraubstock, eine Vorrichtung oder ein Spezialwerkzeug
  • Zur Feinsteuerung des Biegeprozesses ist es möglich, Betonstahl mit einem Brenner zu erhitzen. Dies ist jedoch selten erforderlich, wenn Bewehrungsstäbe unter. sind 12 Zoll (1,3 cm) im Durchmesser.

Warnungen

  • Die Verwendung von Wärme zur Unterstützung des Biegens von Bewehrungsstäben kann die Bewehrungsstäbe erheblich schwächen.
  • Beim Schneiden von Betonstahl, insbesondere mit einer abrasiven Trennscheibe, entstehen sehr heiße Funken. Diese Funken verbrennen exponierte Haut und sind sehr gefährlich für Ihre Augen. Tragen Sie beim Schneiden jeglicher Art von Stahl immer langärmelige Hemden, Handschuhe und Schutzbrille.
  • Bewehrung ist oft rostig. Wenn Sie sich bei der Arbeit mit rostigem Metall Schnittwunden zuziehen, benötigen Sie möglicherweise eine Tetanusimpfung. Wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Beliebt nach Thema